Vasen zur Dekoration

Das bedeutet nicht, dass man sich für horrend teure Designerstücke verschulden muss. Auch schon schlichte, preisgünstige Vasen können viel mehr als nur Blumenparkplatz sein.

Wir finden Vasen aus Glas besonders gut, weil sie sich vielen Einrichtungsstilen anpassen. Sollen sie als Tischschmuck dienen, sind sie mit wenigen Handgriffen schnell dem Anlass und dem Tischschmuck angepasst. Verwendet man sie ganz klassisch für Blumenschmuck, dann sind Glasvasen schnell und einfach zu reinigen – das ist ja auch ein wichtiges Kriterium.

Dekovasen kann man aber auch auf dem Tisch vielseitig einsetzen: für Blumen, klar, aber wenn die Form und die Größe es erlauben, kann man auch Besteck, Servietten, Grissini und so weiter in den Vasen hübsch dekorieren. Dabei sollte man darauf achten, dass die Vasen eher einheitlich sind. Es muss nicht zwingend dasselbe Modell verwendet werden, aber beispielsweise nur quadratische, klare Glasvasen (https://www.serviette.com/tischdeko/vasen-eckig-amp-rund). Das sieht einheitlicher und ruhiger aus als ein wildes Sammelsurium, und die Gäste merken, dass es eine absichtliche, geplante Zusammenstellung ist und kein Zufall.

Hübsch ist es auch, kleine Glasvasen an jeden Platz zu stellen, mit ein oder zwei Blütenstielen oder -zweigen darin. Das ergibt eine sehr intime, individuelle Blumendeko. Raffinierte Effekte erzielt man, wenn man farbige Vasen mit farblich abgestimmten Blumen bestückt, entweder mit einzelnen Blüten in derselben Farbe oder mit gemischten kleinen Sträußen, Ton in Ton gebunden.

Was uns momentan besonders gut gefällt: Unterschiedliche klare Glasvasen mit Wasser füllen, das passend zu den Blumen eingefärbt wurde, mit Lebensmittelfarbe oder mit Tinte. Das wirkt auf einem neutral oder einfach weiß gedeckten Tisch sehr schön – belebt, aber nicht zu bunt.

Guter Tipp für den Sommer: Werden die Vasen als Windlicht oder Kerzenhalter verwendet, dann am besten gleich eine Zitronellakerze verwenden – die hält durch ihren Geruch lästige Insekten fern, auch Stechmücken & Co.

zurück zur Liste