Gartenlichter und Metalllaternen, Stimmungskanonen für den Sommer

Wir haben für einen schönen Abend mit Freunden zwei der Laternen an der Terrassentür aufgestellt, eine auf dem Tisch und eine auf der Terrassenmauer. Diese alte Mauer finden wir eigentlich nicht so schön, aber im Dunkeln ist alles vergessen – dank Kerzenlicht.

Das durchbrochene Muster der Laterne schafft es, gleichzeitig organisch und industriell auszusehen, und so lässt sie sich mühelos mit anderen Dekogegenständen kombinieren. Da ist es ganz einfach, einen zusammenhängenden Look zu schaffen. Orientalische Deko oder natürliche Tischdeko mit Holz und Muscheln? Alles kein Problem, die Laterne passt dazu und setzt buchstäblich Highlights.

Von der Größe her passen Laterne „Nero“ (https://www.serviette.com/duni-metall-laterne-draussen-nero-schwarz) und die Gartenlichter perfekt zusammen. Die Gartenlichter (https://www.serviette.com/duni-gartenlichter-o-100-mm-silber1) sind mit ihrem Durchmesser von 100 mm größer als die meisten Stumpenkerzen und stehen dadurch besonders stabil und sicher. Vorteil der Metallbecher: keine Wachslachen in der Laterne! Die Gartenlichter sind so vielfältig und einfach zu verwenden wie Teelichter, nur eben größer.

Weil es schnell gehen sollte, haben wir gar nicht viel dekoriert, sondern uns ganz auf die Wirkung der Laternen verlassen – und das war gut so! Schon in der Dämmerung wirkte das gefilterte Laternenlicht auf der Terrasse wunderschön, und auf unserem kleinen Tisch war die Laterne dekorativ, ohne viel Platz wegzunehmen.

Generell sind schöne Laternen mit Kerzen die perfekte Lösung für Menschen, die eine angenehme Atmosphäre schaffen möchten, ohne dafür viel zu tun. Laterne aufstellen, Kerze reinstellen, anzünden, mit wenigen Handgriffen ist alles erledigt. Perfekter geht es nicht!  

zurück zur Liste